Seit über 75 Jahren Ihr Ansprechpartner!

Seit 1955 sind wir in Moers auf der Eichenstraße ansässig. Die erste Generation, Friedrich Schittenhelm, zog mit dem Betrieb von der Rheinberger Straße auf die Eichenstraße, da die Betriebfläche hier großzügiger war. Später übernahm der Sohn, Otto Schittenhelm mit seiner Frau Magret Schittenhelm, die Gärtnerei. 1985 wurde der komplette Betrieb modernisiert und umgebaut. Seit dem Tod von Otto Schittenhelm führt Klaus Schittenhelm eigenständig den Betrieb weiter. Dabei spezialisierte er sich auf den Bereich Friedhofsgärtnerei.

 

Klaus Schittenhelm

Gärtnermeister

Klaus Schittenhelm wird 1959 als erster von drei Söhnen in Moers geboren. Nach der Schulausbildung began Klaus Schittenhelm seine Ausbildung zum Gärtner in der Gärtnerei Neines, die er 1977 erfolgreich abschließt. Danach war er als Gehilfe in verschiedene Betrieben am Niederrhein tätig (Firma Schneider, Repelen und Firma Busch, Geldern). In den Jahren 1980-1981 absolviert Klaus Schittenhelm die Meisterschule in Straelen und erlangt den Meisterbrief. Seitdem war er als Mitgesellschafter im elterlichen Betrieb tätig bis er 1992 als selbstständiger Unternehmer die Gärtnerei übernahm. 

 

Heute leitet Klaus Schittenhelm die Friedhofsgärtnerei Schittenhelm. Der Betrieb befindet sich auf der Eichenstraße in Moers-Hochstraß.

Ausbildungsbetrieb

Allgemeines

Unser Betrieb bildet in Zusammenarbeit mit dem Berufskolleg Essen-Ost Gärtner mit der Fachrichtung "Friedhofsgärtner" aus. Die Ausbildung umfasst insgeasmt drei Jahre.

 

Friedhofsgärtner haben ein vielseitiges Aufgabengebiet. Sie sind spezialisiert auf das Anlegen und Bepflanzen von Grabstätten, die Grabpflege sowie das Erstellen von Grabschmuck und Dekorationen. Bedeutung gewinnt zunehmend auch die Pflege des gesamten Friedhofes. Viele Friedhofsgärtnereien kultivieren einen Teil der Blumen und Pflanzen für die Grabgestaltung und die jahreszeitliche Wechselbepflanzung selbst.

 

Berufliche Fähigkeiten
Gärtner/Gärtnerinnen sind durch ihre Berufsausbildung qualifiziert, nachstehende Tätigkeiten selbständig und unter Beachtung des Natur- und Umweltschutzes sowie der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes am Arbeitsplatz auszuführen.

 

Fachrichtung Friedhofsgärtnerei
Erfassen und Beurteilen betrieblicher Abläufe und wirtschaftlicher Zusammenhänge; Einsetzen und Instandhalten von Maschinen, Geräten sowie Betriebseinrichtungen; Bearbeiten und Pflegen des Bodens; Beurteilen, Verwenden und Lagern von Erden und Substraten; Verwenden von Pflanzen und pflanzlichen Produkten unter Beachtung ihrer Ansprüche, Qualitätsstandards und Wirtschaftlichkeit; Einsetzen und Nutzen von Kulturräumen und Kultureinrichtungen; Vermehren und Kultivieren von Pflanzen; Anlegen, Pflegen und Erneuern von Grabstätten; Berücksichtigen von Friedhofsrecht und Friedhofsordnungen; Durchführen von Trauerbinderei und Herstellen von Dekorationen; Verkaufen von Pflanzen und Bindereierzeugnissen; Beraten von Kunden.

 

Weiterbildung
Nach bestandener Abschlußprüfung zum Friedhofsgärtner und mindestens 3 Jahren Berufspraxis kann die Meisterprüfung abgelegt werden. Die beste Möglichkeit der Vorbereitung ist der Besuch einer einjährigen Fachschule (Meisterschule).

 

Vor der Ausbildung ist ein vorheriges Praktikum zur Berufsfelderkundung  wünschenswert.

 

Bewerbungen sind bis Ende März eines Jahres mit einem vollständigen Lebenslauf einzureichen bei:

 

Klaus Schittenhelm

Eichenstraße 227b

47443 Moers



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© www.grabpflege-moers.de © www.grabpflege-duisburg.de © diefriedhofsgärtnerei.de © www.grabpflege-dachsberg.de // Friedhofsgärtnerei Schittenhelm Moers // Grabpflege, Grabgestaltung, Bestattungsvorsorge, Dauergrabpflege, Trauerfloristik, Pflanzenhandel // Meisterbetrieb, Ausbildungsbetrieb, überprüfter Fachbetrieb, Partner der Rheinische Treuhandstelle für Dauergrabpflege // Moers, Duisburg, Neukirchen-Vluyn, Kamp-Lintfort, Schaephuysen // Mehrfach prämiert auf Bundesgartenschauen